Nachfolgend einige Rezepte zu selbst gemachten Chips. Haben Sie diese Rezepte ausprobiert? Gern veröffentlichen wir an dieser Stelle ein Foto Ihrer fertigen Chips! Gern Bilder mailen über unseren Kontakt.


Chips Rezepte für den Backofen

Chips im Backofen – Infos und Backöfen Kaufempfehlungen

Rezept 1: Kartoffelchips mit Kräuterquark

Zutaten für 4 Personen

  • 1 kg Kartoffeln
  • 200 g Quark
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 Bund Koriander
  • Olivenöl
  • Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

  • Backofen auf 250 Grad vorheizen.
  • Die Kartoffeln waschen, trocknen und in sehr dünne Scheiben schneiden.
  • Die dünnen Kartoffelscheiben auf Backpapier auslegen (ggf.
    auf mehreren Backpapieren) und aufs Backblech legen.
  • Die Kartoffelscheiben mit einem Pinsel mit Olivenöl bestreichen.
  • Backblech mit den Kartoffelscheiben für ca. 10-15 Minuten in den Backofen schieben, bis sie golden schimmern und knusprig aussehen.
  • In der Zwischenzeit die Kräuter klein hacken und mit dem Quark mischen. Salzen und Pfeffern.
  • Wenn die Chips fertig sind, in eine Schüssel füllen und mit Meersalz würzen, solange sie noch heiß sind.

Rezept 2: Fettfreie Kartoffelchips

Zutaten für 4 Personen

  • 8 große Kartoffeln
  • 1/2 TL edelsüßes Paprikapulver
  • 1/2 TL getrockneter Oregano
  • Meersalz

Zubereitung

  • Den Backofen auf 150 Grad vorheizen (Umluft).
  • Kartoffeln schälen und in sehr feine Scheiben hobeln.
  • Die Kartoffelscheiben in einer großen Schale mit Oregano, Paprikapulver und Salz mischen.
  • Die Kartoffelscheiben auf ein Backpapier legen, so dass sie nicht übereinander liegen.
  • Das Blech für ca. 18 Minuten in den Backofen schieben. Während der Backzeit immer wieder einen Blick in den Ofen werfen und die Chips bei erreichen der gewünschten Bräunung aus dem Ofen nehmen.

Rezept 3: Kartoffelchips mit Knoblauch

Zutaten für 4 Personen

  • 500 g Kartoffeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50 ml Olivenöl
  • 1/2 TL Chilipulver
  • 1 Messerspitze Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Kurkuma
  • Meersalz

Zubereitung

  • Backofen auf 200 Grad (Umluft) vorheizen.
  • Kartoffeln schälen und in sehr feine Scheiben hobeln
  • Knoblauch schälen und in eine Schüssel pressen. Öl, Chilipulver, Kreuzkümmel, Kurkuma und Salz dazugeben und mischen.
  • Kartoffelscheiben mit der Ölmischung mischen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen.
  • Backblech für ca. 10-15 Minuten (je nach gewünschtem Bräunungszustand) in den Backofen schieben. Nach ca. 5 – 6 Minuten die Kartoffelscheiben wenden.

Rezept 4: Rote Bete Chips

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Rote Bete Knollen (frische)
  • Meersalz

Zubereitung

  • Rote Bete schälen und in sehr feine Scheiben hobeln.
  • Die Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • Den Backofen auf 90 Grad Umluft vorheizen
  • Die Bete Scheiben mit Meersalz bestreuen und für ca. 90 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben.

Rezept 5: Gemüse-Chips

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Möhren
  • 2 Knollen frische rote Bete
  • 1 Rettich
  • 5 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Currypulver
  • Meersalz und gemahlener Pfeffer

Zubereitung

  • Das Gemüse schälen und in sehr dünne Scheiben hobeln.
  • Das Öl mit etwas Salz, Pfeffer und Currypulver in einer großen Schüssel mischen und die Gemüsescheiben dazu geben. So lange mischen,
    bis alle Scheiben mit der Gewürzmischung bedeckt sind.
  • Die Gemüsescheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 140 Grad für ca. 40 – 60 Minuten backen.

Rezept 6: Deftige Käsechips

Zutaten für 4 Personen

  • etwa ½ kg geraspelten Käse (z.B. Gouda)
  • ca. 250g Butter
  • ca. 250g Mehl
  • Paprikapulver
  • schwarzer Pfeffer
  • Salz

Zubereitung

  • Käse, Butter, Mehl und Gewürzmischung in eine Schüssel geben und zu einem Teig verkneten.
  • Anschließend aus dem Teig kleine Rollen (ca. 2,5cm Durchmesser) formen und in diese zum Erhärten in den Kühlschrank stellen.
  • Später die fest gewordenen Teigrollen in dünne Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen.
  • Die Chips sollten nun bei ca. 200°C etwa 5-10 Minuten gebacken werden, bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist.
  • Kleiner Tipp: am besten schmecken die Chips, wenn sie noch etwas warm sind.

Rezept 7: Tortilla-Chips

Zutaten für 4 Personen

  • ca. 100g Mehl
  • etwa 125g Maismehl
  • ca. 30g Butter
  • 150 ml Milch
  • Salz
  • Zucker
  • Chillipulver
  • Paprikapulver
  • gemahlener Pfeffer (bevorzugt: schwarz)

Zubereitung

  • Zunächst alle nötigen Zutaten für eine herzhafte Gewürzmischung in eine Schüssel geben und vermengen. Beim Anrühren der Gewürzmischung entscheidet der eigene Geschmack, wie viel von den einzelnen Zutaten untergerührt wird. Selbstverständlich kann die Gewürzmischung nach Belieben auch durch andere Gewürze ergänzt bzw. ersetzt werden.
  • Im nächsten Schritt sollte die Milch in einen Topf gegeben und langsam erhitzt werden. Daraufhin sowohl das Weizen- als auch das Maismehl sowie die Butter zur heißen Milch hinzugeben und unter kräftigem Rühren miteinander vermengen bis eine teigartige Masse entsteht. Sollte der Teig an dieser Stelle noch zu klebrig sein, kann dem unter erneuter Zugabe von etwas Weizenmehlabgeholfen werden.
  • Anschließend den fertigen Teig hauchdünn ausrollen und mit Hilfe eines Pizzaschneiders kleine Dreiecke aus dem Teig heraus schneiden. Diese mittels einer Gabel ein wenig anpieken, damit sich während des Backvorgangs keine Luftblasen bilden. Nun müssen die kleinen Tortilla-Chips nur noch auf ein Backblech gegeben werden, ehe sie in den bei 220°C vorgeheizten Backofen für ca. 5 Minuten verschwinden. Nachdem die Chips goldbraun gebacken sind, können sie aus dem Ofen genommen und nach einer kurzen Abkühlungszeit auch schon verzehrt werden.

Chips Rezepte für die Heißluftfritteuse

Chips in der Heißluftritteuse – Infos und Heißluftritteusen Kaufempfehlungen

Rezept 1: Paprika Chips

Zutaten

  • 500 g Kartoffeln
  • 7 EL Rapsöl
  • Meersalz
  • 1/2 TL Paprikapulver

Zubereitung

  • Kartoffeln schälen und in sehr feine Scheiben hobeln.
  • Die Kartoffelscheiben für einige Minuten in eine Schüssel mit kaltem Wasser legen, damit die Stärke austreten kann.
  • Das Wasser abgießen und die Kartoffelscheiben mit einem Handtuch oder Küchentuch trocknen.
  • Das Öl mit dem Paprikapulver und etwas Salz mischen und mit den Kartoffelscheiben mischen.
  • Die Heißluftfritteuse vorheizen auf 160 Gard.
  • Die Kartoffelscheiben für ca. 20 Minuten in die Heißluftfritteuse geben und anschließend genießen.

Rezept 2: Süßkartoffelhips

Zutaten

  • 500 g Süßkartoffeln
  • 3 EL Pflanzenöl
  • Meersalz
  • Zimt
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Süßkartoffeln waschen, trocknen und in sehr feine Scheiben hobeln.
  • Öl, etwas Salz, Zimt und Pfeffer in einer großen Schüssel mischen.
  • Die Süßkartoffelscheiben dazu geben und gut mischen.
  • Die Heißluftfritteuse auf 160 Grad vorheizen und die marinierten Gemüsescheiben ca. 20 Minuten garen.

Rezept 3: Gemüsechips

Zutaten

  • 2 Karotten
  • 2 rote Bete
  • 1 Zucchini
  • 2 Zweige Thymian
  • Meersalt
  • 3 EL Öl

Zubereitung

  • Das Gemüse waschen und trocknen. Die Bete und die Karotten schälen.
  • Rote Bete, Karotten und Zucchini in sehr dünne Scheiben schneiden.
  • Gemüsescheiben in eine Schüssel geben, mit Öl mischen und Thymian dazugeben.
  • Je nach Größe der Heißluftfritteuse die Chips auf einmal oder in mehreren Portionen garen. Dazu die Fritteuse auf 160 Grad vorheizen und die Chips für ca. 20 Minuten garen.
  • Anschließend mit Meersalz würzen.

Chips Rezepte für die Fritteuse

Chips in der Fritteuse – Infos und Fritteusen Kaufempfehlungen

Rezept 1: Chips mit buntem Pfeffer

Zutaten

  • 4 große Kartoffeln
  • Grobes Meersalz
  • Bunte Pfefferkörner
  • Paprikapulver
  • Muskat
  • Fett für die Fritteuse

Zubereitung

  • Die Fritteuse auf 170 Grad erhitzen.
  • Die Kartoffeln schälen und in sehr dünne Scheiben hobeln.
  • Die Scheiben in eine Schale mit Wasser legen, um die Stärke möglichst zu entfernen.
  • Das Wasser abgießen und die Kartoffelscheiben auf ein Handtuch legen und abtrocknen.
  • Die Kartoffelscheiben in Fritteuse geben und so lange drin lassen, biss die gewünschte Bräunung erreicht ist.
  • In der Zwischenzeit das Salz mit dem Pfeffer im Mörser mahlen, mit dem Paprikapulver und Muskat mischen.
  • Die Chips aus der Fritteuse nehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und mit der Gewürzmischung in einer großen Schüssel mischen.

Rezept 2: Würzige Kartoffelchips

Zutaten

  • 500 g Kartoffeln
  • edelsüßes Paprikapulver
  • getrocknete Chillischote
  • Cayennepfeffer
  • Rauchsalz
  • Öl für die Fritteuse

Zubereitung

  • Die Kartoffeln waschen, trocknen und schälen. Anschließend in sehr dünne Scheiben hobeln.
  • Die Kartoffelscheiben für einige Minuten in eine Schüssel mit kalten Wasser legen, damit die Stärke entweichen kann.
  • Das Wasser abgießen und die Kartoffelscheiben mit einem Küchentuch trocknen.
  • Salz, Rauchsalz, Chilis, Cayennepfeffer und Paprikapulver in einem Mörser zermahlen.
  • Die Fritteuse vorheizen und die Kartoffelchips portionsweise für ca.
    5 Minuten frittieren.
  • Anschließend mit der Gewürzmischung bestreuen und mischen.

Chips Rezepte für die Pfanne

Chips in der Pfanne – Infos und Pfannen Kaufempfehlungen

Rezept 1: Kürbischips

Zutaten

  • 1/4 Hokaido Kürbis
  • Meersalz
  • 1 l Pflanzenöl zum Frittieren

Zubereitung

  • Den Kürbis entkernen und in sehr feine Streifen hobeln.
  • Die Kürbisscheiben für 5 Minuten in eine Schüssel mit Wasser geben.
  • Das Wasser abgießen und die Scheiben mit einem Küchentuch trocknen.
  • Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Mit einem Holzlöffeln kann die richtige Temperatur geprüft werden, in dem man den Stiel des Löffeln in das Fett hält – sobald kleine Bläschen am Stiel aufsteigen, ist die richtige Temperatur zum frittieren erreicht.
  • Die Kübrisscheiben in die Pfanne geben und ca. 5 Minuten frittieren (je nach gewünschter Bräunung auch etwas länger).
  • Chips mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Rezept 2: Kartoffelchips mit Rauchsalz

Zutaten

  • 4 große Kartoffeln
  • 1/2 TL Rauchsalz
  • 1/2 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 l Pflanzenöl zum Frittieren

Zubereitung

  • Die Kartoffeln schälen und in sehr dünne Scheiben hobeln.
  • Die Kartoffelscheiben für 5 Minuten in eine Schüssel mit Wasser geben.
  • Das Wasser abgießen und die Scheiben mit einem Küchentuch trocknen.
  • Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Mit einem Holzlöffeln kann die richtige Temperatur geprüft werden, in dem man den Stiel des Löffeln in das Fett hält – sobald kleine Bläschen am Stiel aufsteigen, ist die richtige Temperatur zum frittieren erreicht.
  • Die Kartoffelscheiben darin portionsweise frittieren.
  • Die Chips mit einer Schaumkelle aus dem Fett nehmen und in eine große Schüssel geben. Mit Rauchsalz und Paprikapulver mischen und genießen.

Rezept 3: Kartoffelchips mit Sesam-Joghurt-Dip

Zutaten

  • 4 große Kartoffeln
  • 1/2 TL Meersalz
  • 1/2 TL gemahlener Pfeffer
  • 1 l Pflanzenöl zum Frittieren
  • 3 EL Sesamsamen
  • 300 g griechischer Joghurt
  • 100 g Sesampaste (Tahin)
  • 2 EL Zitronensaft

Zubereitung

  • Die Kartoffeln schälen und in sehr dünne Scheiben hobeln.
  • Die Kartoffelscheiben für 5 Minuten in eine Schüssel mit Wasser geben.
  • Das Wasser abgießen und die Scheiben mit einem Küchentuch trocknen.
  • Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffeln darin portionsweise frittieren.
  • Die Chips mit einer Schaumkelle aus dem Fett nehmen und in eine große Schüssel geben. Mit Meersalz und gemahlenem Pfeffer mischen.
  • Für den Dip die Sesamkörner in einer Pfanne ohne Fett rösten und herausnehmen.
  • Joghurt mit der Sesampaste mischen. Zitronensaft und geröstete Sesamsamen dazu geben und mit den Chips servieren.

Chips Rezepte für die Mikrowelle

Chips in der Mikrowelle – Infos und Mikrowellen Kaufempfehlungen

Rezept 1: Kartoffelchips mit Gewürzmischung

Zutaten

  • 500 g festkochende Kartoffeln
  • Meersalz
  • Gewürzmischung nach Belieben (z.B. Pommes Gewürz)

Zubereitung

  • Kartoffeln schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden.
  • Die Kartoffelscheiben gut abtrocknen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Teller verteilen.
  • Mit der gewünschten Gewürzmischung verteilen und mit Salz betsreuen.
  • Den Teller für ca. 5 – 10 Minuten in die Mikrowelle bei höchster Stufe.
  • Vorsicht beim Öffnen der Tür, da viel heißer Dampf entsteht. Es ist ratsam, den Garvorgang immer wieder zu unterbrechen, um den Dampf zwischendurch entweichen zu lassen.

Rezept 2: Kartoffelchips mit Thunfisch-Frischkäse-Dip

Zutaten

  • 500 g festkochende Kartoffeln
  • Meersalz
  • unbehandelte Limette
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 1 Chilischote
  • 200 g Thunfisch im eigenen Saft
  • 175 g Doppelrahmfrischkäse
  • Pfeffer und Meersalz

Zubereitung

  • Die Kartoffelchips wie in Rezept 1 zubereiten.
  • Für den Dip die Limette waschen und die Schale abreiben. Anschließend halbieren und den Saft auspressen und auffangen.
  • Lauchzwiebeln waschen, trocknen und in feine Ringe schneiden.
  • Chili putzen, entkernen und klein schneiden.
  • Thunfisch im Sieb abtropfen lassen.
  • Thunfisch, Frischkäse, Chili, Lauchzwiebeln, Limettenschale und 2 EL Limettensaft in einen Mixbecher geben und mit dem Mixer pürieren.
  • Abschmecken mit Salz und Pfeffer und mit den Chips zusammen servieren.

Hinweis: