Mikrowelle

Chips selber machen in der Mikrowelle

Bildquelle: Mike Marquez auf Unsplash

Mikrowellen gehören mittlerweile schon fast zur Standardausrüstung in Küchen. Sie leisten gute Dienste, was das Aufwärmen von Speisen und Getränke betrifft. Was die wenigsten wissen, sie eignen sich auch wunderbar, um Chips selber zu machen.

Um sich unter all den verschiedenen Anbietern wie für die richtige Mikrowelle entscheiden zu können, haben wir für sie in den folgenden Absätzen die Vorteile, den Ablauf und Kaufempfehlungen von Mikrowellen zusammengetragen.

Inhaltsverzeichnis

Kauftipp*: Mikrowelle mit Heißluft & Grill

Toshiba MW2-AC25TF(BK) 4-in-1 Mikrowelle
Caption

Toshiba MW2-AC25TF(BK) 4-in-1 Mikrowelle

  • Kombination aus Mikrowellen- und Backofenfunktion ermöglicht auftauen, aufwärmen, grillen oder braten
  • 10 einfache & praktische, voreingestellte Kochprogramme für Speisen wie Pizza, Kartoffeln, Gemüse, uvm.
  • Einfach zu reinigender Innenraum aus Keramik-Emaille mit zertifizierter antibakteriellen Wirkung von 99,9%
  • Auftauen nach Gewicht/Zeit, mehrstufiges Kochen, Kindersperre, Uhrzeit und Küchenuhr
  • 900W Mikrowellenleistung in 5 Stufen

Zum Amazon Shop

* Wir verdienen Provisionen bei qualifizierten Käufen über unsere Produktlinks (=Werbelinks)

Vorteile einer Mikrowelle

Die Mikrowelle ist nicht umsonst seit Jahren fester Bestandteil in vielen Küchen. Sie erleichtert das Aufwärmen von Gerichten und Getränken ungemein und kann sogar für die Herstellung von Chips mit zufriedenstellendem Ergebnis verwendet werden.

  • Die Zubereitung von Chips in der Mikrowelle ist gesünder, als die Herstellung in der Fritteuse. Das liegt daran, dass für die Zubereitung kein Fett verwendet wird.
  • Bereiten Sie Chips in der Mikrowelle zu, haben Sie keine unangenehme Geruchsentwicklung, wie es bei Fettfriteuesen der Fall sein kann.
  • Ein weiterer Vorteil liegt in der Zeit. Die Kartoffeln brauchen in der Mikrowelle nur 5 Minuten, bis sie sich in knusprige Chips verwandelt haben.
  • Das Hantieren mit der Mikrowelle ist sehr sicher, da sie nicht umfallen kann und kein heißes Fett im Spiel ist.

Ablauf zur Chipsherstellung mit Hilfe einer Mikrowelle

Zutaten

  • Kartoffeln
  • Kartoffelhobel
  • Karoffelschäler
  • Küchenhandtuch
  • Backpapier
  • Mikrowelle
  • Salz
  • Schüssel

Zubereitung (Zutaten und Bedienung der Heißluftfritteuse)

  • Die Kartoffeln waschen, trocknen, schälen und mit dem Kartoffelhobel in sehr feine Scheiben hobeln.
  • Die dünnen Kartoffelscheiben auf dem Küchenhandtuch verteilen und mit diesem trocken tupfen.
  • Das Backpapier auf die Große des Mikrowellentellers zuschneiden und die Kartoffelscheiben auf diesem so verteilen, dass die Scheiben möglichst nicht übereinander liegen.
  • Anschließend die Kartoffelscheiben Salzen und ggf. ein Gewürz (z.B. Pommesgewürz oder Paprika) Ihrer Wahl verwenden.
  • Den Teller für ca. 5 Minuten in die Mikrowelle und fertig sind die selbstgemachten Kartoffelchips.
  • Die fertigen Chips in die Schüssel geben und genießen.

Geschmacklich etwas besser schmecken die Chips, wenn Sie die Kartoffeln vor dem Mikrowellen-Gang mit etwas Öl bestreichen.

Überlegungen vor dem Kauf einer Mikrowelle

Um beim Kauf einer Mikrowelle die richtige Entscheidung zu treffen, sollten sie ein paar Überlegungen beherzigen. Wir haben dafür eine Liste mit Dingen zusammengestellt, die Ihnen als Hilfestellung beim Kauf zur Seite stehen soll, damit Sie den Kauf der Mikrowelle im Nachhinein nicht bereuen.

  • Überlegen Sie, wie wichtig Ihnen der “echte Chipsgeschmack” ist. Denn auch wenn die Zubereitung recht schnell und einfach ist, so kann man den Geschmack nicht ganz mit dem von Chips aus der Fritteuse oder der Pfanne vergleichen. Das liegt daran, dass bei der Chipsherstellung in der Mikrowelle kein oder kaum Fett verwendet wird.
  • Wie häufig werden Sie die Mikrowelle benutzen? Wollen Sie nur gelegentlich Chips herstellen und vielleicht mal eine Milch warm machen, so können sind sie sicherlich schon mit einer günstigen Mikrowelle gut beraten. Machen Sie sich jedoch mehrmals täglich Ihre Mahlzeiten damit warm, sind Sie mit einem hochwertigeren Gerät besser beraten. Es gibt sogar Mikrowellen mit Grill- und Toastfunktion. Diese sind zwar etwas teuerer, machen sich bei einem regelmäßigen Gebrauch aber durchaus bezahlt.
  • Lesen Sie vor dem Kauf aufmerksam die Testberichte und Produktbewertungen von Kunden. Diese haben bereits Erfahrungen mit den jeweiligen Geräten gemacht und können Ihnen eventuell hilfreiche Tipps geben.
  • Testberichte können auch in Bezug auf die Wahl der Marke hilfreich sein, denn es gibt teilweise große Qualitätsunterschiede zwischen den verschiedenen Herstellern.

Chips Rezepte für die Mikrowelle

Chips in der Mikrowelle – Infos und Mikrowellen Kaufempfehlungen

Rezept 1: Kartoffelchips mit Gewürzmischung

Zutaten

  • 500 g festkochende Kartoffeln
  • Meersalz
  • Gewürzmischung nach Belieben (z.B. Pommes Gewürz)

Zubereitung

  • Kartoffeln schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden.
  • Die Kartoffelscheiben gut abtrocknen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Teller verteilen.
  • Mit der gewünschten Gewürzmischung verteilen und mit Salz betsreuen.
  • Den Teller für ca. 5 – 10 Minuten in die Mikrowelle bei höchster Stufe.
  • Vorsicht beim Öffnen der Tür, da viel heißer Dampf entsteht. Es ist ratsam, den Garvorgang immer wieder zu unterbrechen, um den Dampf zwischendurch entweichen zu lassen.

Rezept 2: Kartoffelchips mit Thunfisch-Frischkäse-Dip

Zutaten

  • 500 g festkochende Kartoffeln
  • Meersalz
  • unbehandelte Limette
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 1 Chilischote
  • 200 g Thunfisch im eigenen Saft
  • 175 g Doppelrahmfrischkäse
  • Pfeffer und Meersalz

Zubereitung

  • Die Kartoffelchips wie in Rezept 1 zubereiten.
  • Für den Dip die Limette waschen und die Schale abreiben. Anschließend halbieren und den Saft auspressen und auffangen.
  • Lauchzwiebeln waschen, trocknen und in feine Ringe schneiden.
  • Chili putzen, entkernen und klein schneiden.
  • Thunfisch im Sieb abtropfen lassen.
  • Thunfisch, Frischkäse, Chili, Lauchzwiebeln, Limettenschale und 2 EL Limettensaft in einen Mixbecher geben und mit dem Mixer pürieren.
  • Abschmecken mit Salz und Pfeffer und mit den Chips zusammen servieren.

Ausgewähle Videos zu DIY Chips in der Mikrowelle