Friteuse

Chips machen in der Friteuse

planet_fox auf Pixabay.com/de

Friteusen kennt man in erster Linie zur Herstellung von Pommes. Dabei sind sie vielseitig einsetzbar. So kann man mit ihnen im Handumdrehen Chips selber machen. Hersteller wie Tefal, GOURMETmaxx und De’Longhi haben jahrelange Erfahrung und bauen zuverlässige Friteusen für den Hausgebrauch.

Die folgenden Absätze informieren über die Vorteile und die Anwendung von Friteusen zur eigenen Herstellung von Chips und geben Hilfestellungen zur Zubereitung von Chips in der Friteuse.

Wenn sie bei der Auswahl der richtigen Friteuse keine Zeit verlieren möchten und nicht endlose Produkttest vergleichen wollen, können Sie einfach auf die besten Kundenbewertungen von Friteusen vertrauen. Die nachfolgend abgebildeten Friteusen kamen bei Kunden am besten an und können auch Ihnen bei der Entscheidung zum Kauf einer Friteuse helfen.

Inhaltsverzeichnis

Kauftipp*: Moulinex AM4800 Mega 2kg Fritteuse

Moulinex AM4800 Friteuse
Bildquelle: Moulinex, Amazon.de
  • Anti-Geruchsfilter
  • Regelbarer Thermostat mit Temperaturkontrolle
  • Verriegelbarer, abnehmbarer Deckel mit großem Sichtfenster
  • Leichte Reinigung von Frittierkorb, Karbonfilter und Decken auch in der Spülmaschine
  • Herausnehmbarer, antihaftbeschichteter Innenbehälter
  • Heben und Senken des Frittierkorbs bei geschlossenem Deckel
  • Großes Bedienfeld mit eleganter Edelstahl-Abdeckung

Zum Amazon Shop

* Wir verdienen Provisionen bei qualifizierten Käufen über unsere Produktlinks (=Werbelinks)

Vorteile einer Friteuse

Die Friteuse ist eine altbewährte Methode, um Chips, aber auch etliche andere Gerichte wie Fisch, Pommes und Gemüse, zu frittieren. Zwar wird im Gegensatz zur Heißluftfritteuse mit Fett frittiert, was Ernährungsbewusste in erster Linie abschrecken könnte. Doch ist das Ergebnis von in Fett frittierten Gerichten geschmacklich am besten. Das liegt vor allem daran, dass Fett ein Geschmacksträger ist und geschmacklich überzeugt. Wer das Fett regelmäßig tauscht, der reduziert auch den teilweise als unangenehm wahrgenommenen Fettgeruch. Wer gerne knusprige Schnitzel, Chips und Pommes isst, für den ist eine Friteuse eine gute Ergänzung in der Küche.

  • Fett als Geschmacksträger sorgt für geschmacklich für die besten Ergebnisse beim Frittieren.
  • Friteusen eignen sich für vielfältige Verwendungszwecke. Fisch, Schnitzel, Gemüse, Pommes und Chips gelingen im Handumdrehen.
  • Saftigeres Ergebnis als in einer Heißluftfritteuse.
  • Knusprigeres Ergebnis als in eine Heißluftfritteuse.
  • Schneller Garvorgang, im Vergleich zu anderen Garmethoden.

Ablauf zur Chipsherstellung mit Hilfe einer Friteuse

Zutaten

  • Friteuse
  • Frittierfett
  • trockenes Tuch
  • Kartoffeln
  • Kartoffelhobel
  • Schüssel
  • Salz

Zubereitung (Zutaten und Bedienung der Friteuse)

  • Das Fett zuerst in die Friteuse geben (Mengenangaben des Herstellers beachten) und die Friteuse vorheizen.
  • Kartoffeln waschen, trocknen und mit dem Hobel in feine Scheiben auf das Tuch hobeln.
  • Kartoffelscheiben mit dem Tuch gut abtrocknen.
  • Warten bis die Friteuse heiß ist und dann die Kartoffelscheiben in den Sieb der Friteuse geben.
  • Den Sieb in das heiße Fett geben und dann kann man zusehen, wie die Kartoffelchips langsam Farbe annehmen.
  • Je nach dem wie kross man die Chips haben möchte, bleiben sie einige Minuten in der Friteuse.
  • Anschließend gibt man die Chips in eine Schüssel und würzt die noch heißen Chips mit Salz oder einer Gewürzmischung seiner Wahl.

Überlegungen vor dem Kauf einer Friteuse

Um die richtige Entscheidung beim Kauf einer Friteuse zu treffen, sollten im Vorfeld einige Überlegungen angestellt werden. Mit den richtigen Hilfestellungen werden Sie den Kauf Ihrer Friteuse sicherlich nicht bereuen.

  • Wie groß soll die Friteuse sein? Überlegen Sie, wie viel Platz Ihnen in der Küche für die Friteuse zur Verfügung steht und wie häufig sie sie verwenden werden. Wollen sie ausschließlich Chips selber machen, oder möchten Sie sie auch für andere Gerichte verwenden, und für wie viele Personen möchten Sie mit der Friteuse kochen? Es gibt sowohl große familienfreundliche Friteusen, als auch kleine Friteusen, die für einen Single-Haushalt geeignet sind.
  • Legen Sie großen Wert auf echten Chips-Geschmack, sind Sie mit einer Friteuse bestens beraten. Da Fett ein Geschmacksträger ist, bekommen die Chips in einer Friteuse den unverwechselbaren “echten Chipsgeschmack”.
  • Sie können sich bei der großen Auswahl von Herstellern einfach nicht entscheiden? Lesen sie einfach die Bewertungen von Nutzern und entscheiden Sie sich aufgrund deren Erfahrung für eine Friteuse von Tefal, Moulinex, Gourmetmaxx oder sonstigen Herstellern.
  • Denken Sie beim Kauf einer Friteuse auch gleich an das entsprechende Zubehör. Es gibt weitere Einsätze die beim Zubereiten diverser Gerichte hilfreich sein können. Nützlich sind auch Schalen, in denen Sie die Chips servieren können und entsprechendes Besteck, damit sie die frischen Chips mit der Gewürzmischung auch gut mischen können.
  • Bevor Sie sich für ein Produkt entscheiden, lesen Sie nochmals die Produktbewertungen, denn es gibt häufig enorme Qualitätsunterschiede zwischen den Friteusen.

Chips Rezepte für die Friteuse

Rezept 1: Chips mit buntem Pfeffer

Zutaten

  • 4 große Kartoffeln
  • Grobes Meersalz
  • Bunte Pfefferkörner
  • Paprikapulver
  • Muskat
  • Fett für die Fritteuse

Zubereitung

  • Die Fritteuse auf 170 Grad erhitzen.
  • Die Kartoffeln schälen und in sehr dünne Scheiben hobeln.
  • Die Scheiben in eine Schale mit Wasser legen, um die Stärke möglichst zu entfernen.
  • Das Wasser abgießen und die Kartoffelscheiben auf ein Handtuch legen und abtrocknen.
  • Die Kartoffelscheiben in Fritteuse geben und so lange drin lassen, biss die gewünschte Bräunung erreicht ist.
  • In der Zwischenzeit das Salz mit dem Pfeffer im Mörser mahlen, mit dem Paprikapulver und Muskat mischen.
  • Die Chips aus der Fritteuse nehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und mit der Gewürzmischung in einer großen Schüssel mischen.

Rezept 2: Würzige Kartoffelchips

Zutaten

  • 500 g Kartoffeln
  • edelsüßes Paprikapulver
  • getrocknete Chillischote
  • Cayennepfeffer
  • Rauchsalz
  • Öl für die Fritteuse

Zubereitung

  • Die Kartoffeln waschen, trocknen und schälen. Anschließend in sehr dünne Scheiben hobeln.
  • Die Kartoffelscheiben für einige Minuten in eine Schüssel mit kalten Wasser legen, damit die Stärke entweichen kann.
  • Das Wasser abgießen und die Kartoffelscheiben mit einem Küchentuch trocknen.
  • Salz, Rauchsalz, Chilis, Cayennepfeffer und Paprikapulver in einem Mörser zermahlen.
  • Die Fritteuse vorheizen und die Kartoffelchips portionsweise für ca.
    5 Minuten frittieren.
  • Anschließend mit der Gewürzmischung bestreuen und mischen.

Video zu Chips selber machen in Friteusen