Chips selber machen im Backofen

Ofen
Bildquelle: Pixabay.com/de

Der Backofen ist ein wahres Multitalent – ob Braten, Pizza oder eben Chips – er lässt sich multifunktional einsetzten und ist wunderbar einfach in der Bedienung. Bei der Zubereitung von Chips im Backofen brauchen Sie wesentlich weniger Fett, als bei der Zubereitung in der Fritteuse.

Wir möchten Ihnen in den nachfolgenden Absätzen die Vorteile der Zubereitung von Chips im Backofen erläutern und Hilfestellungen bei der Vorgehensweise geben. Außerdem liefern wie Ihnen Kaufempfehlungen, um Ihnen die Entscheidung bei der Wahl des richtigen Backofens, zu erleichtern.

Inhaltsverzeichnis

Kauftipp*: Minibackofen 45L

TZS First Austria Backofen mit Innenbeleuchtung und Umluft-Funktion

 TZS First Austria Mini Backofen
Bildquelle: TZS, Amazon.de
  • 45 Liter Minibackofen mit Innenraumbeleuchtung und Umluft-Funktion
  • Gedrucktes Rezeptheft mit leckeren Ideen und tollen Tipps!
  • normaler Steckdosenbetrieb 230V
  • HerausnehmbareS Krümelblech für eine leichte Reinigung
  • 2000 Watt Leistung
  • inklusive 2 stabile emaillierte Backbleche
  • inklusive Drehspieß mit 2 Klemmen
  • Doppeltverglaste Tür

Zum Amazon Shop

* Wir verdienen Provisionen bei qualifizierten Käufen über unsere Produktlinks (=Werbelinks)

Vorteile eines Backofens

Der Backofen ist nicht umsonst eines der beliebtesten Küchengeräte. Er ist für die Zubereitung der unterschiedlichsten Gerichte geeignet und hat einige Vorteile bei der Zubereitung von Chips gegenüber anderer Herstellungsmethoden. Außerdem lässt er sich leicht bedienen und überzeugt bei der korrekten Anwendung mit hervorragenden Ergebnissen.

  • Einen Backofen werden Sie wahrscheinlich nicht ausschließlich für die Herstellung von Chips verwenden. Sein Einsatzgebiet ist schier unendlich und so liegt der größte Vorteil in seiner vielfältigen Einsetzbarkeit.
  • Die Zubereitung von Chips im Backofen ist gesünder, als die Zubereitung in der Fritteuse, da weniger Fett für die Herstellung benötigt wird. Für ernährungsbewusste ein großer Vorteil.
  • Sie mögen es einfach und wollen nicht viel sauber machen? Dann ist die Zubereitungsmethode von Chips im Backofen zu empfehlen. Sie müssen nur das Backpapier wegwerfen und schon ist der Ofen erneut einsetzbar.
  • Der Umgang mit dem Backofen ist einfach und sicher. Sie hantieren nicht mit heißem Fett und so ist die Verletzungsgefahr sehr gering.
  • Wenn Sie die Kartoffelchips als Beilage machen möchten, liegt der Vorteil darin, dass Sie parallel ein weiteres Gericht garen können und so Stromkosten sparen können.

Ablauf zur Chipsherstellung mit Hilfe eines Backofens

Zutaten

  • Festkochenden Kartoffeln
  • Kartoffelschäler
  • Kartoffelhobel
  • Küchentuch
  • Backofen
  • Backpapier
  • Pflanzenöl
  • Salz und Gewürze nach Belieben
  • Schüssel

Zubereitung (Zutaten und Bedienung des Backofens)

  • Backofen vorheizen, Umluft 106 Grad
  • Die Karoffeln zuerst wachen, trocknen und schälen. Dann mit dem Hobel in feine Scheiben auf das Küchenhandtuch hobeln und damit trocknen.
  • Backblech mit Backpapier auslegen und die Kartoffelscheiben drauf geben.
  • Etwas Pflanzenöl über den Kartoffelscheiben verteilen, mit Salz und Gewürzen würzen und mit den Händen mischen.
  • Die gewürzten Kartoffelscheiben gleichmäßig auf dem Backblech verteilen und möglichst nicht zu viele Scheiben übereinander legen.
  • Das Backblech für ca. 15-20 Minuten, je nach gewünschtem Bräunungsgrad, in den Backofen schieben.
  • Nach Ende der Garzeit das Blech aus dem Ofen nehmen und die Chips mit einem Pfannenschaber in die Schüssel geben und abkühlen lassen.

Überlegungen vor dem Kauf eines Backofens

Der Kauf eines Backofens sollte wohlüberlegt sein, denn es ist meist eine Anschaffung für viele Jahre, vielleicht sogar Jahrzehnte. Die nachfolgend aufgeführten Überlegungen sollen Ihnen helfen, sich für den richtigen Backofen zu entscheiden, damit Sie lange Freude daran haben.

  • Die Auswahl an Backofen ist immens. Es gibt viele verschiedene namhafte Hersteller, die die unterschiedlichsten Modelle anbieten, dass sich das Lesen von Kundenbewertungen lohnt. So bekommen Sie Informationen von Nutzern, die bereits Erfahrungen mit den für Sie interessanten Geräten sammeln konnten.
  • Überlegen Sie sich, für was Sie den Backofen benutzen wollen und wie häufig Sie ihn verwenden. Chips können Sie auch mit den einfachsten Backofen herstellen. Kochen Sie also nur sporadisch, reicht Ihnen vielleicht schon ein einfaches Gerät, dass nicht zu viele Funktionen hat und preiswert in der Anschaffung ist. Kochen Sie hingegen leidenschaftlich gerne und stehen viel in der Küche, dann lohnt sich die Anschaffung eines hochwertigen Backofens. Dafür müssen Sie zwar tiefer in die Tasche greifen, aber Sie werden sich über die gute Verarbeitung und viele Zusatzfunktionen freuen.
  • Checken Sie vor dem endgültigem Kauf nochmals die Kundenbewertungen von Nutzern, denn es gibt große Qualitätsunterschiede zwischen den Geräten.

Chips Rezepte für den Backofen

Rezept 1: Kartoffelchips mit Kräuterquark

Zutaten für 4 Personen

  • 1 kg Kartoffeln
  • 200 g Quark
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 Bund Koriander
  • Olivenöl
  • Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

  • Backofen auf 250 Grad vorheizen.
  • Die Kartoffeln waschen, trocknen und in sehr dünne Scheiben schneiden.
  • Die dünnen Kartoffelscheiben auf Backpapier auslegen (ggf.
    auf mehreren Backpapieren) und aufs Backblech legen.
  • Die Kartoffelscheiben mit einem Pinsel mit Olivenöl bestreichen.
  • Backblech mit den Kartoffelscheiben für ca. 10-15 Minuten in den Backofen schieben, bis sie golden schimmern und knusprig aussehen.
  • In der Zwischenzeit die Kräuter klein hacken und mit dem Quark mischen. Salzen und Pfeffern.
  • Wenn die Chips fertig sind, in eine Schüssel füllen und mit Meersalz würzen, solange sie noch heiß sind.

Rezept 2: Fettfreie Kartoffelchips

Zutaten für 4 Personen

  • 8 große Kartoffeln
  • 1/2 TL edelsüßes Paprikapulver
  • 1/2 TL getrockneter Oregano
  • Meersalz

Zubereitung

  • Den Backofen auf 150 Grad vorheizen (Umluft).
  • Kartoffeln schälen und in sehr feine Scheiben hobeln.
  • Die Kartoffelscheiben in einer großen Schale mit Oregano, Paprikapulver und Salz mischen.
  • Die Kartoffelscheiben auf ein Backpapier legen, so dass sie nicht übereinander liegen.
  • Das Blech für ca. 18 Minuten in den Backofen schieben. Während der Backzeit immer wieder einen Blick in den Ofen werfen und die Chips bei erreichen der gewünschten Bräunung aus dem Ofen nehmen.

Rezept 3: Kartoffelchips mit Knoblauch

Zutaten für 4 Personen

  • 500 g Kartoffeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50 ml Olivenöl
  • 1/2 TL Chilipulver
  • 1 Messerspitze Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Kurkuma
  • Meersalz

Zubereitung

  • Backofen auf 200 Grad (Umluft) vorheizen.
  • Kartoffeln schälen und in sehr feine Scheiben hobeln
  • Knoblauch schälen und in eine Schüssel pressen. Öl, Chilipulver, Kreuzkümmel, Kurkuma und Salz dazugeben und mischen.
  • Kartoffelscheiben mit der Ölmischung mischen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen.
  • Backblech für ca. 10-15 Minuten (je nach gewünschtem Bräunungszustand) in den Backofen schieben. Nach ca. 5 – 6 Minuten die Kartoffelscheiben wenden.

Rezept 4: Rote Bete Chips

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Rote Bete Knollen (frische)
  • Meersalz

Zubereitung

  • Rote Bete schälen und in sehr feine Scheiben hobeln.
  • Die Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • Den Backofen auf 90 Grad Umluft vorheizen
  • Die Bete Scheiben mit Meersalz bestreuen und für ca. 90 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben.

Rezept 5: Gemüse-Chips

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Möhren
  • 2 Knollen frische rote Bete
  • 1 Rettich
  • 5 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Currypulver
  • Meersalz und gemahlener Pfeffer

Zubereitung

  • Das Gemüse schälen und in sehr dünne Scheiben hobeln.
  • Das Öl mit etwas Salz, Pfeffer und Currypulver in einer großen Schüssel mischen und die Gemüsescheiben dazu geben. So lange mischen,
    bis alle Scheiben mit der Gewürzmischung bedeckt sind.
  • Die Gemüsescheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 140 Grad für ca. 40 – 60 Minuten backen.

Rezept 6: Deftige Käsechips

Zutaten für 4 Personen

  • etwa ½ kg geraspelten Käse (z.B. Gouda)
  • ca. 250g Butter
  • ca. 250g Mehl
  • Paprikapulver
  • schwarzer Pfeffer
  • Salz

Zubereitung

  • Käse, Butter, Mehl und Gewürzmischung in eine Schüssel geben und zu einem Teig verkneten.
  • Anschließend aus dem Teig kleine Rollen (ca. 2,5cm Durchmesser) formen und in diese zum Erhärten in den Kühlschrank stellen.
  • Später die fest gewordenen Teigrollen in dünne Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen.
  • Die Chips sollten nun bei ca. 200°C etwa 5-10 Minuten gebacken werden, bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist.
  • Kleiner Tipp: am besten schmecken die Chips, wenn sie noch etwas warm sind.

Rezept 7: Tortilla-Chips

Zutaten für 4 Personen

  • ca. 100g Mehl
  • etwa 125g Maismehl
  • ca. 30g Butter
  • 150 ml Milch
  • Salz
  • Zucker
  • Chillipulver
  • Paprikapulver
  • gemahlener Pfeffer (bevorzugt: schwarz)

Zubereitung

  • Zunächst alle nötigen Zutaten für eine herzhafte Gewürzmischung in eine Schüssel geben und vermengen. Beim Anrühren der Gewürzmischung entscheidet der eigene Geschmack, wie viel von den einzelnen Zutaten untergerührt wird. Selbstverständlich kann die Gewürzmischung nach Belieben auch durch andere Gewürze ergänzt bzw. ersetzt werden.
  • Im nächsten Schritt sollte die Milch in einen Topf gegeben und langsam erhitzt werden. Daraufhin sowohl das Weizen- als auch das Maismehl sowie die Butter zur heißen Milch hinzugeben und unter kräftigem Rühren miteinander vermengen bis eine teigartige Masse entsteht. Sollte der Teig an dieser Stelle noch zu klebrig sein, kann dem unter erneuter Zugabe von etwas Weizenmehlabgeholfen werden.
  • Anschließend den fertigen Teig hauchdünn ausrollen und mit Hilfe eines Pizzaschneiders kleine Dreiecke aus dem Teig heraus schneiden. Diese mittels einer Gabel ein wenig anpieken, damit sich während des Backvorgangs keine Luftblasen bilden. Nun müssen die kleinen Tortilla-Chips nur noch auf ein Backblech gegeben werden, ehe sie in den bei 220°C vorgeheizten Backofen für ca. 5 Minuten verschwinden. Nachdem die Chips goldbraun gebacken sind, können sie aus dem Ofen genommen und nach einer kurzen Abkühlungszeit auch schon verzehrt werden.

Video zum Chips zubereiten im Backofen